Für soziale Berufe

 

 

 

Training in deeskalierenden Handlungsweisen und Abwehrmaßnahmen für MitarbeiterInnen in sozialen Berufen

 

Grundlagen und Inhalte:

  • Deeskalationsstrategien für schwieriges Klientel (Gewalt bereit und psych. Auffälligkeiten)
  • Handlungsalternativen bei Grenzüberschreitung und Aggressivität
  • Deeskalation und Gefahrenabwehr (wenn keine Möglichkeit des Rückzuges besteht)
  • Rechtliche Beratung (was darf ein Mitarbeiter und was ist tabu)
  • Einsatz von Hilfsmittel
  • Selbstschutzstrategien
  • Notfall- und Abwehrtechniken
  • Befreiungs- und Kontrollgriffe

 

 

Für Jugendliche und junge Erwachsene mit dissozialen Verhalten

 

Training in desskalierenden Handlungsweisen, um Konfliktsituationen gewaltfrei zu lösen

 

Grundlagen und Inhalte:

  • Sensibilisierung für Konfliktsituationen (Aggressionsauslöser erkennen)
  • Eigenes Auftreten (Selbstwahrnehmung/Fremdwahrnehmung)
  • Zielvorstellung verdeutlichen und mit passenden Mitteln verfolgen
  • Umgang mit Provokationen und Lösungsoptionen (verbal und nonverbal)
  • Steuerung ihrer eigenen Stressreaktionen, sowie Methoden der Stressbewältigung
  • Kommunikationstechniken im Sinne eines wertschätzenden Umgangs mit dem Mitmenschen
  • Deeskalationstechniken (verbal/nonverbal)